Liederkranzreise nach Irland

Vom 1. bis 8. September 2017 weilte eine 44-köpfige Reisegruppe, bestehend ungefähr je zur Hälfte aus Mitgliedern des Liederkranzes Dagersheim und aus anderen Chören der Umgebung, in Irland.

Daß Irland seinen Beinamen „die grüne Insel“ zurecht trägt, konnte auf einer Busrundreise durch etwas mehr als die südliche Hälfte der Insel in vollem Umfang bestätigt werden, wenn auch in manchen Gegenden der Atlantikküste wie Connemara oder dem Burren das Grün kräftige Einmischungen von Steingrau aufweist. Die Ursache der satten Grünfärbung blieb nicht verborgen: Es verging kein Reisetag, ohne daß der Himmel die Vegetation mit wachstumsförderndem Naß gesegnet hatte, sei es in Form von Nieselregen, Schauern, Wolkenbrüchen oder andauerndem Starkregen. Glücklicherweise hatten Organisator Klaus Daniels und Reiseleiter Stefan Gerber einen guten Draht zu Petrus, sodaß die Niederschläge vorzugsweise dann fielen, wenn die Reisegruppe im Bus saß oder sich im Hotel befand. Die atemberaubenden landschaftlichen Höhepunkte wie der Ausblick vom Coomakista Pass am „Ring of Kerry“, der Küstenstraße um die Halbinsel Iveragh, oder die Cliffs of Moher südlich von Galway konnten daher bei Sonnenschein unbeschwert genossen werden, genauso wie die ausgedehnten Kirchen- und Klosterruinen von Glendalough und Clonmacnoise, die steinzeitlichen Grabhügel von Knowth oder die Innenstadt von Dublin.

Die Rundreise zur Konzertreise ließen drei Auftritte in Kirchen werden. In der katholischen St. Augustine’s Church in Cork durfte der aus den mitreisenden Sängerinnen und Sängern gebildete Projektchor unter der Leitung von Hartmut Becker die späte Sonntagsmesse und in der beeindruckenden katholischen Kathedrale von Galway mit ihrer hervorragenden Akustik einen vormittäglichen Werktagsgottesdienst gesanglich mitgestalten. Das in zahlreichen gemeinsamen Proben erarbeitete geistliche Repertoire vom ausdrucksvollen „Kyrie eleison“ von Hartmut Becker bis hin zum ergreifenden „Heilig, heilig, heilig“ von Franz Schubert kam hier voll zur Geltung. In der anglikanischen Christ Church Cathedral in Dublin gab der Chor am frühen Nachmittag ein einstündiges Konzert für die zahlreichen vor allem touristischen Kirchenbesucher und brachte dabei neben den geistlichen Chorwerken auch weltliches deutsches Liedgut wie „Sah ein Knab ein Röslein stehn“, „Im schönsten Wiesengrunde“ oder „Freude, schöner Götterfunken“ und beliebte irische Lieder wie „The Isle of Innisfree“ oder „The Rose of Mooncoin“ in Chorsätzen von Hartmut Becker zu Gehör.

Herzlichen Dank, lieber Klaus, für die perfekte Organisation dieser unvergeßlichen Chorreise! Auch unserem kompetenten Reiseleiter Stefan Gerber und dem freundlichen Busfahrer Kamil aus Polen, der die Haarnadelkurven der Paßstraßen und den Begegnungsverkehr auf den engen Landstraßen hervorragend gemeistert hat, gebühren Lob und ein herzliches Dankeschön.

Martin Erdemann

IMG_8296b

 

Irlandreise 01. - 08.09.17

 Liederkranz Dagersheim e.V.

Wappen-back